2. Lauf zur VLN 2014

Am 12.April 2014 wurde der 2. Lauf der VLN auf der Nordschleife ausgetragen und es war viel Action auf der Strecke. Da in unserem Team ein Fahrer abgesprungen ist und das Auto erst kurz vorher fertig wurde, waren wir an dem Samstag nur Zuschauer. Ein komisches Gefühl, aber besser als hinterher nur die Zusammenfassungen im netz zu lesen 🙂

Wie gesagt, es war viel los. Nach knapp einer Stunde wurde das Rennen für fast 3 Stunden unterbrochen. Ein Porsche und ein Scirocco haben (nach Angaben der Rennleitung) ca. 80m Leitplanke im Pflanzgarten kaltverformt…. Zum Glück gab es auch die Entwarnung das den Piloten nichts passiert ist.

Auch gegen Rennende wurde  diese Meldung vermeldet , nachdem ein Fahrer der #366 seinen Opel Astra noch aufs Dach gelegt hatte. Alle Unfälle gingen glimpflich von statten. Ich begleite die VLN jetzt 3 Jahre regelmäßig. Mal als Zuschauer, mal als Team-Mitglied an der Box. In den drei Jahren kann man jedes Jahr wieder Parallelen entdecken: Die Rennen vor dem 24h-Rennen werden von vielen Profis und Werksfahrern genutzt sich aufs „große Rennen“ einzuschiessen…. und das machen sie auch ohne Rücksicht auf Verluste!

So gern ich diese Herren am Steuer sehe und miterlebe wie sie wirklich perfekt die Nordschleife meistern…. Es ist für die anderen Teams der VLN nicht einfach durch die ersten Rennen zu kommen, ohne das Auto mal abgeschossen zu bekommen oder sonst wie in einem Unfall verwickelt worden zu sein. Aber hey! That’s Racing!

Jedenfalls so lange wie es immer gut geht….

Hier noch ein paar Eindrücke vom Samstag:

 

 

so…. und jetzt Daumen drücken für das nächste Rennen, am 26.04.2014 beim 56. ADAC ACAS H&R-Cup